DER BEGINN

2004

Die Geschichte von Venum ist untrennbar verbunden mit jener von Dragon Bleu. Im Mai 2004 gründet Franck Dupuis ganz allein und nicht von einer Garage aus, sondern vom Schlafzimmer seiner kleinen Pariser Vorortwohnung aus, die erste französische E-Commerce-Website für Selbstverteidigungstechniken und Kampfsportarten. Er hatte damals das Ziel, Artikel leichter zugänglich zu machen, die bin dahin nur in geringen Stückzahlen in speziellen Läden verkauft wurden. Dank seiner visionären Voraussicht ist er einer der Ersten in Europa, die erkennen, dass eine neue Strömung im Entstehen ist: die Mixed Martial Arts. Er beschließt somit, online bei Dragon Bleu Produkte anzubieten, die er aus Brasilien importiert. Damit hat er sofort überwältigenden Erfolg. Allerdings zeichnen sich die brasilianischen Marken 2004 und 2005 nicht gerade durch große Professionalität aus. Es ist für ihn deshalb sehr schwierig, optimal zu arbeiten, um die Kunden in Europa zufriedenzustellen.

highlights

DER BEGINN

2004

Die Geschichte von Venum ist untrennbar verbunden mit jener von Dragon Bleu. Im Mai 2004 gründet Franck Dupuis ganz allein und nicht von einer Garage aus, sondern vom Schlafzimmer seiner kleinen Pariser Vorortwohnung aus, die erste französische E-Commerce-Website für Selbstverteidigungstechniken und Kampfsportarten. Er hatte damals das Ziel, Artikel leichter zugänglich zu machen, die bin dahin nur in geringen Stückzahlen in speziellen Läden verkauft wurden. Dank seiner visionären Voraussicht ist er einer der Ersten in Europa, die erkennen, dass eine neue Strömung im Entstehen ist: die Mixed Martial Arts. Er beschließt somit, online bei Dragon Bleu Produkte anzubieten, die er aus Brasilien importiert. Damit hat er sofort überwältigenden Erfolg. Allerdings zeichnen sich die brasilianischen Marken 2004 und 2005 nicht gerade durch große Professionalität aus. Es ist für ihn deshalb sehr schwierig, optimal zu arbeiten, um die Kunden in Europa zufriedenzustellen.

DIE REVOLUTION VON VENUM

2005

Im Sommer 2005 beschließt Franck Dupuis deshalb, mit einer neuen Marke eine Alternative anzubieten. Diese muss bieten können, was bis dahin häufig gefehlt hat: gute Qualität und eigenständiges Design.

Franck Dupuis ist von Anfang an der Auslöser all dieser Entwicklungen und kümmert sich persönlich um alle Aspekte. Kreativ, leidenschaftlich und sehr ehrgeizig, stellt er sehr hohe Anforderungen und engagiert sich mit ganzem Einsatz für dieses Projekt. Im Frühjahr 2006, während er sich noch ganz allein um die Entwicklung und den Handelsvertrieb von Dragon Bleu kümmert, sieht er einen früheren Kollegen von IBM wieder, dem er vorschlägt, als Geschäftspartner zu ihm zu stoßen. Damit beginnt das Abenteuer auch für Jean-François Bandet. Zusammen entwickelten sie die Marke bis zum Sommer 2014 weiter, als Jean-François Bandet beschloss, sich einem neuen unternehmerischen Wagnis zuzuwenden. Seit 2014 ist Franck Dupuis somit wieder allein für diese Marke verantwortlich und ist bis heute deren einziger Aktionär.

highlights

DIE REVOLUTION VON VENUM

2005

Im Sommer 2005 beschließt Franck Dupuis deshalb, mit einer neuen Marke eine Alternative anzubieten. Diese muss bieten können, was bis dahin häufig gefehlt hat: gute Qualität und eigenständiges Design.

Franck Dupuis ist von Anfang an der Auslöser all dieser Entwicklungen und kümmert sich persönlich um alle Aspekte. Kreativ, leidenschaftlich und sehr ehrgeizig, stellt er sehr hohe Anforderungen und engagiert sich mit ganzem Einsatz für dieses Projekt. Im Frühjahr 2006, während er sich noch ganz allein um die Entwicklung und den Handelsvertrieb von Dragon Bleu kümmert, sieht er einen früheren Kollegen von IBM wieder, dem er vorschlägt, als Geschäftspartner zu ihm zu stoßen. Damit beginnt das Abenteuer auch für Jean-François Bandet. Zusammen entwickelten sie die Marke bis zum Sommer 2014 weiter, als Jean-François Bandet beschloss, sich einem neuen unternehmerischen Wagnis zuzuwenden. Seit 2014 ist Franck Dupuis somit wieder allein für diese Marke verantwortlich und ist bis heute deren einziger Aktionär.

EINE BLITZSCHNELLE WEITERENTWICKLUNG

2006

Positionierung auf dem erstarkenden MMA-Markt Den damaligen Marken fehlte es an ästhetischer Originalität und häufig litten sie auch unter mangelnder Qualität. Deshalb haben wir von Anfang an Produkte angeboten, welche bei diesen beiden zentralen Aspekten ganz anders waren.  Ein Produkt von Venum sollte sofort als solches erkennbar sein.

In Rio de Janeiro wurde eine Werkstatt eingerichtet für die Entwicklung und die Herstellung der ersten Produkte: kurze Kampfhosen aus Ripstop, anschließend T-Shirts aus Baumwolle.

Brasilien war 2006 das Zentrum der internationalen MMA-Wettkämpfe. Die Eröffnung der Werkstatt in Brasilien, die sich als echte Inspirationsquelle erwies, hat es uns somit ermöglicht, stets die aktuelle Stimmung unter den Fans der Mixed Martial Arts einzufangen.

highlights

EINE BLITZSCHNELLE WEITERENTWICKLUNG

2006

Positionierung auf dem erstarkenden MMA-Markt Den damaligen Marken fehlte es an ästhetischer Originalität und häufig litten sie auch unter mangelnder Qualität. Deshalb haben wir von Anfang an Produkte angeboten, welche bei diesen beiden zentralen Aspekten ganz anders waren.  Ein Produkt von Venum sollte sofort als solches erkennbar sein.

In Rio de Janeiro wurde eine Werkstatt eingerichtet für die Entwicklung und die Herstellung der ersten Produkte: kurze Kampfhosen aus Ripstop, anschließend T-Shirts aus Baumwolle.

Brasilien war 2006 das Zentrum der internationalen MMA-Wettkämpfe. Die Eröffnung der Werkstatt in Brasilien, die sich als echte Inspirationsquelle erwies, hat es uns somit ermöglicht, stets die aktuelle Stimmung unter den Fans der Mixed Martial Arts einzufangen.

EIN DREAM TEAM

2007

Um unsere Geschäftsentwicklung zu fördern, haben wir sehr bald, bereits ab Ende 2006, damit begonnen, als Sponsoren bekannter Kämpfer aufzutreten. Der Kanadier Denis Kang, der Amerikaner Jeff Monson und der Brasilianer Pequeno gehörten zu den ersten Mitgliedern des Teams von Venom. Anschließend haben wir die größte Gruppierung von Elitekämpfern zusammengestellt; an der Spitze befand sich das magische Viergespann von Wanderlei Silva, José Aldo, Lyoto Machida und Mauricio Shogun!
Deshalb wurde nebenbei bemerkt unsere Marke lange Zeit für Brasilianisch gehalten. Jedoch müssen wir zugeben, dass der „Brazilian Snake“ seinen Namen ausschließlich der Produktionsstätte unserer ersten Produkte verdankte.

highlights

EIN DREAM TEAM

2007

Um unsere Geschäftsentwicklung zu fördern, haben wir sehr bald, bereits ab Ende 2006, damit begonnen, als Sponsoren bekannter Kämpfer aufzutreten. Der Kanadier Denis Kang, der Amerikaner Jeff Monson und der Brasilianer Pequeno gehörten zu den ersten Mitgliedern des Teams von Venom. Anschließend haben wir die größte Gruppierung von Elitekämpfern zusammengestellt; an der Spitze befand sich das magische Viergespann von Wanderlei Silva, José Aldo, Lyoto Machida und Mauricio Shogun!
Deshalb wurde nebenbei bemerkt unsere Marke lange Zeit für Brasilianisch gehalten. Jedoch müssen wir zugeben, dass der „Brazilian Snake“ seinen Namen ausschließlich der Produktionsstätte unserer ersten Produkte verdankte.

NEUE MäRKTE ZU EROBERN

2009

Von 2006 bis Ende 2009 bestand der Katalog der Marke aus Textilprodukten für das MMA-Training (Shorts, T-Shirts und Rash Guards). Während jenes Zeitraums haben wir auch unsere ersten Kimonos für brasilianisches Jiu Jitsu entwickelt sowie eine ganze Palette von Liefestyle-Produkten (Sweatshirts, Mützen, usw.).

Um den Bedürfnissen der Athleten noch besser entsprechen zu können, haben wir Ende 2009 beschlossen, fortan auch Ausrüstungsgegenstände anzubieten. Nachdem wir Brasilien für den Textilbereich gefunden hatten, waren wir nun auf der Suche nach einer weiteren emblematischen Örtlichkeit mit anerkannter Kompetenz in diesem für uns neuen Bereich. Deshalb haben wir uns für Thailand entschieden! Anfang 2010 haben wir dort eine Entwicklungs- und Produktionseinheit errichtet, um in der Lage zu sein, Produkte hoher Qualität zu einem erschwinglichen Preis anbieten zu können. Damit hatten wir Erfolg. Denn innerhalb weniger Jahre wurde Venum zum größten Hersteller Thailands in diesem Sektor sowie auch zum größten Exporteur, weit vor den lokalen Marken.

highlights

NEUE MäRKTE ZU EROBERN

2009

Von 2006 bis Ende 2009 bestand der Katalog der Marke aus Textilprodukten für das MMA-Training (Shorts, T-Shirts und Rash Guards). Während jenes Zeitraums haben wir auch unsere ersten Kimonos für brasilianisches Jiu Jitsu entwickelt sowie eine ganze Palette von Liefestyle-Produkten (Sweatshirts, Mützen, usw.).

Um den Bedürfnissen der Athleten noch besser entsprechen zu können, haben wir Ende 2009 beschlossen, fortan auch Ausrüstungsgegenstände anzubieten. Nachdem wir Brasilien für den Textilbereich gefunden hatten, waren wir nun auf der Suche nach einer weiteren emblematischen Örtlichkeit mit anerkannter Kompetenz in diesem für uns neuen Bereich. Deshalb haben wir uns für Thailand entschieden! Anfang 2010 haben wir dort eine Entwicklungs- und Produktionseinheit errichtet, um in der Lage zu sein, Produkte hoher Qualität zu einem erschwinglichen Preis anbieten zu können. Damit hatten wir Erfolg. Denn innerhalb weniger Jahre wurde Venum zum größten Hersteller Thailands in diesem Sektor sowie auch zum größten Exporteur, weit vor den lokalen Marken.

DAS GRößTE KICKBOX-TEAM DER GESCHICHTE

2014

2014 beschlossen wir die Erweiterung unseres Katalogs mit neuen Sportarten, um noch stärker wachsen zu können. Da wir bereits in Thailand waren, hat sich hierbei das Muay Thai angeboten, was zur Entwicklung neuer Textil- und Ausrüstungslinien führte. Unsere Produktentwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit den besten Nakmuay und Kickbox-Kämpfern. Das Team von Venum ist heute weltweit das am besten besetzte, mit Kämpfern wie Petrosyan, Sitthichai, Allazov und Doumbé.

highlights

DAS GRößTE KICKBOX-TEAM DER GESCHICHTE

2014

2014 beschlossen wir die Erweiterung unseres Katalogs mit neuen Sportarten, um noch stärker wachsen zu können. Da wir bereits in Thailand waren, hat sich hierbei das Muay Thai angeboten, was zur Entwicklung neuer Textil- und Ausrüstungslinien führte. Unsere Produktentwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit den besten Nakmuay und Kickbox-Kämpfern. Das Team von Venum ist heute weltweit das am besten besetzte, mit Kämpfern wie Petrosyan, Sitthichai, Allazov und Doumbé.

DIE REVANCHE DES BRASILIANISCHEN JIU JITSU

2017

Parallel zum Muay Thai haben wir auch unserer Abteilung für brasilianisches Jiu Jitsu neuen Schwung verliehen. Da wir uns darüber im Klaren waren, dass wir mit unseren ersten Kimono-Serien bisweilen unsere Fans und Kunden enttäuscht hatten, beschlossen wir 2017, hierbei noch einmal völlig neu zu beginnen, um dem Markt eine hochwertige Kimono-Linie präsentieren zu können. Hierfür haben wir mit Spitzenathleten zusammengearbeitet; außerdem haben wir den Produktionspartner gewechselt. So wurde 2018 zum Jahr der Rückkehr von Venum in das anspruchsvolle Universum des brasilianischen Jiu Jitsu.

highlights

DIE REVANCHE DES BRASILIANISCHEN JIU JITSU

2017

Parallel zum Muay Thai haben wir auch unserer Abteilung für brasilianisches Jiu Jitsu neuen Schwung verliehen. Da wir uns darüber im Klaren waren, dass wir mit unseren ersten Kimono-Serien bisweilen unsere Fans und Kunden enttäuscht hatten, beschlossen wir 2017, hierbei noch einmal völlig neu zu beginnen, um dem Markt eine hochwertige Kimono-Linie präsentieren zu können. Hierfür haben wir mit Spitzenathleten zusammengearbeitet; außerdem haben wir den Produktionspartner gewechselt. So wurde 2018 zum Jahr der Rückkehr von Venum in das anspruchsvolle Universum des brasilianischen Jiu Jitsu.

VENUM, DAS NEUE SCHWERGEWICHT BEIM ENGLISCHEN BOXEN

2018

2018 bedeutete für Venum auch den Eintritt in das harte und elitäre Universum des englischen Boxens. Mit prestigereichen Marken (Linares, Berchelt, Estrada…) und dem Start der Produktpalette „Pro Boxing“, ein Konzentrat von Technologie, für das mehr als zwei Jahre Entwicklung nötig waren, haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um unser Ziel erreichen zu können: zu den weltweit besten Ausstattern zu gehören. Als wir dann 2019 noch den international besten P4P-Boxer V. Lomachenko verpflichten konnten sowie weitere große Champions wie Gvozdyk, Besputin oder Dadashev, änderte sich unsere Zielsetzung dahingehend, dass wir nunmehr die Nummer 1 im englischen Boxen werden wollen!

highlights

VENUM, DAS NEUE SCHWERGEWICHT BEIM ENGLISCHEN BOXEN

2018

2018 bedeutete für Venum auch den Eintritt in das harte und elitäre Universum des englischen Boxens. Mit prestigereichen Marken (Linares, Berchelt, Estrada…) und dem Start der Produktpalette „Pro Boxing“, ein Konzentrat von Technologie, für das mehr als zwei Jahre Entwicklung nötig waren, haben wir die Voraussetzungen geschaffen, um unser Ziel erreichen zu können: zu den weltweit besten Ausstattern zu gehören. Als wir dann 2019 noch den international besten P4P-Boxer V. Lomachenko verpflichten konnten sowie weitere große Champions wie Gvozdyk, Besputin oder Dadashev, änderte sich unsere Zielsetzung dahingehend, dass wir nunmehr die Nummer 1 im englischen Boxen werden wollen!